Amazon Prime und die Lieferzeiten

Vor etwas mehr als einem Jahr war es bei Amazon üblich, dass Artikel, welche auf Lager waren noch am selben Tag verschickt wurden und dann in der Regel am nächsten Tag zugestellt wurde.
Wenn dies mal nicht der Fall war, dann konnte ich aber immer davon ausgehen, dass DHL schuld war, da ich ja bereits am Tag der Bestellung die Trackingnummer von DHL erhalten habe.
Nun hat Amazon aber Amazon Prime eingeführt und seit dem kommt es bei mir häufiger vor, dass Artikel, die ich mittags bestelle erst am nächsten Tag an DHL übergeben werden. Dies verwundert umso mehr, als das Stunden nach der Bestellung auf der Artikelseite noch auf den sofortigen Versand und Zustellung am nächsten Morgen verwiesen wird. Natürlich nur für Prime Kunden.
Es kommt einem also fast so vor, als wenn Amazon den normalen Versand ausbremsen würde, um den Kunden zum Abschluss einer Prime Mitgliedschaft zu bewegen, die mit 29€ im Jahr nicht gerade günstig ist.

 

Ein Gedanke zu „Amazon Prime und die Lieferzeiten“

  1. Vorab: Nice theme. 😉 Teile Deine Wahrnehmung. Aber fairerweise muß man am Ende doch eingestehen, daß es keinen schnelleren Versender als Amazon gibt. Selbst wenn sie die Non-Prime-Lieferungen tatsächlich absichtlich ausbremsen sollten. VGwinkekatze

Kommentare sind geschlossen.